Fraud and Corruption

Booster Program: Fraud and Corruption

Betrugsszenarien erkennen und richtig einschätzen

ZielgruppeNutzenSeminarinhalteReferenten

Was führt in einem Unternehmen zu Betrug und Korruption? Wieso werden Angestellte zu Straftätern, und was kann das Management dagegen tun? Betrug, Korruption und unethisches Verhalten sind Phänomene, für die es in Wissenschaft, Managementtheorie oder Recht keine einheitliche Definition gibt. Dieses Seminar wird sich daher auf seine Wurzeln konzentrieren und den Teilnehmern die nötigen Grundkenntnisse vermitteln, um Betrugsszenarien aus der Führungsperspektive zu erkennen und richtig einzuschätzen.
Betrugs- und Korruptionsfälle werden die Teilnehmer thematisch durch das Seminar begleiten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem, was diese Einzelfälle uns über die allgemeine Entstehung und Entwicklung von Betrug und Korruption lehren können.
 

Zielgruppe

Führungskräfte, die sich in die Lage versetzen wollen, Betrug, Korruption sowie unethisches und anderes unternehmensschädigendes Verhalten zu erkennen und zu verstehen.

 

Nutzen

  • Besseres Verständnis der Phänomene Korruption, Betrug und unethisches Verhalten
  • Erkennen und Beurteilen der Bedingungen, unter denen Wirtschaftskriminalität entsteht, und des Einflusses, den die Unternehmenskultur darauf hat
  • Analyse der Motive und Typologien von Straftätern im Management-Umfeld
  • Aneignung von Kompetenzen, um die Konsequenzen von Verbrechen auf die Unternehmensentwicklung einschätzen zu können


 

Seminarinhalte

  • Verschiedene Ansätze zur Unterscheidung zwischen Betrug, Korruption und unethischem Verhalten
  • Fragen der Governance und Compliance, die bei der Feststellung und Beurteilung von Betrugsszenarien aus der Führungsperspektive zu berücksichtigen sind
  • Wegweisende Betrugs- und Korruptionsfälle


 

Referenten

Dr. Stefan Heissner

ist Guest Lecturer an der ESMT Berlin und diversen Polizeischulen. Darüber hinaus ist er Partner bei Ernst & Young und leitet seit 2006 den Bereich Fraud Investigation & Dispute Services (FIDS) in Zentraleuropa und der GUS. FIDS umfasst Beratungsleistungen rund um die forensische Wirtschaftsprüfung und Compliance. Dr. Stefan Heissner blickt nicht nur auf über 16 Jahre Branchenerfahrung zurück, sondern auch auf eine 15-jährige Karriere bei der Polizei sowie eine Promotion zum Thema Wirtschaftskriminalität. Er ist bei EY für die Gesamtkoordination aller Aktivitäten des Bereichs Fraud Investigation & Dispute Services verantwortlich.