Leading Digital Transformation

Leading Digital Transformation

Seien Sie der Treiber von Wandel in einem digitalisierten Umfeld.

> ZielgruppeNutzenSeminarinhalteReferenten

„Leading Digital Transformation“ (LDT) gibt Führungskräften Methoden an die Hand, die ihnen dabei helfen, der dringenden Notwendigkeit nachzukommen, ihre Unternehmen auf zunehmend digitalisierte Märkte einzustellen.
LDT legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf Führungskompetenzen, die in einem digitalisierten Umfeld unerlässlich sind. Das Seminar ermutigt die Teilnehmer zusätzlich, in ihren Unternehmern als Treiber des Wandels zu fungieren, indem sie neue Verhaltens- und Vorgehensweisen in ihren Teams und Abteilungen etablieren.
Durch das erlebenisorientierte Erlernen und Kennenlernen neuer didaktischer Ansätze (z. B. Gamifizierung und Prototyping), führt LDT bei den Teilnehmern zu einem besseren Verständnis dessen, was Digitalisierung ist und wie man sich in einer durch und durch digitalisierten Zukunft zu einer großartigen Führungskraft mitentwickeln kann. LDT beschäftigt sich mit dem Verstehen, Vertiefen und unmittelbaren Umsetzen des neu gewonnenen Wissens. Die Teilnehmer werden auf eine Reise geschickt, die reich an neuen Geschäftsperspektiven und Ansätzen für wirkungsvolles Leadership ist.

 

Zielgruppe

Führungskräfte der mittleren und oberen Managementebene, die gegenwärtig Zeuge einer digitalen Transformationsphase werden oder absehen können, dass die Digitalisierung große Auswirkungen auf ihr Geschäft, ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiterführung haben wird.

 

Nutzen

Die Teilnehmer werden damit konfrontiert, was Digitalisierung tatsächlich bedeutet und welchen Einfluss sie auf ihr aktuelles Geschäftsmodell sowie ihr Führungsverhalten haben wird. Wenn die Teilnehmer zu dem Schluss kommen, dass ihre bisher gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse nicht für den Erhalt ihrer Führungsfähigkeiten ausreichen, werden sie bereit sein, sich neue Methoden anzueignen, die ihnen dabei helfen werden, ihre Geschäftsbereiche neu auszurichten.

 

Seminarinhalte

  • Disruptive Technologien
  • Digitale Strategien und Geschäftsmodelle
  • Design Thinking und Prototyping
  • Dynamische Entscheidungsfindung
  • Millennials führen
  • Virtuelle Teams führen
  • Fehlleitende Erfahrungen und voreingenommenes Führungsverhalten

 

Referenten

Dr. Benjamin Quaiser (Seminarleiter)

Er ist Seminarleiter und Direktor der Executive Development Programs der ESMT Berlin. Zuvor war er in mehreren Positionen bei AirBerlin tätig, zuletzt als Vice President of Customer Interactions & Services. Dr. Quaiser studierte an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder Betriebswirtschaftslehre. Im Rahmen seiner Promotion war er Gastwissenschaftler an der Robert H. Smith School of Business der University of Maryland und erhielt seinen Doktortitel von der Ruhr-Universität Bochum im Jahr 2013. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kundenorientierung, Kundenbindung, Dienstleistungsmarketing und Marketingmanagement. Er ist Autor und Co-Autor zahlreicher Fachbeiträge über Kundenmanagement.

Nora Grasselli, PhD

Sie hat Management mit dem Schwerpunkt Organisation studiert. Ihren PhD machte sie zum Thema Gruppendynamiken an der HEC School of Management. Während der Promotion war sie Gastdozentin an der Wharton School der University of Pennsylvania sowie an der RMIT (Melbourne) tätig. Sie ist überdies Absolventin des Columbia Coaching Certification Program - External Coach Intensive.
Bevor Dr. Grasselli als Programmdirektorin zur ESMT wechselte, arbeitete sie als Strategieberaterin bei der Boston Consulting Group. Sie betreute zahlreiche multinationale Konzerne bei organisationalen Fragen. Außerdem hat sie als Lehrbeauftragte für MBA und Führungskräfteseminare an verschiedenen Business Schools wie der HEC, Oxford Said, Reims School of Management oder der Central European University gearbeitet.
Ihr Forschungsinteresse konzentriert sich auf Gruppendynamik, Führung sowie organisationale Psychodynamik. Zusätzlich zu ihrer Arbeit mit Kunden, ihrer Lehre und Forschung, coached sie regelmäßig Führungskräfte und Führungsteams.
 

Prof. Dr. Martin Kupp

Martin Kupp ist Visiting Faculty der ESMT Berlin und Associate Professor for Entrepreneurship an der ESCP Europe in Paris. Zuvor war er als Dozent an der Duquesne University in Pittsburgh tätig. An der EGP Business School in Portugal nimmt er Lehraufträge als Gastprofessor wahr und für das European Case Clearing House unterrichtet er das Lehren und Schreiben von Fallstudien. Seinen Doktortitel in Betriebswirtschaftslehre hat er an der Universität zu Köln erworben. Martin Kupps Schwerpunktthemen sind Entrepreneurship, Wettbewerbsstrategie, strategische Innovation und R&D Management. Er leitet und unterrichtet in firmenspezifischen Programme. Seine derzeitige Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf die Gebiete Wettbewerbsstrategien in Technologiemärkten, strategische Innovationen, individuelle und organisationale Kreativität und was Führungskräfte von der Welt der Kunst lernen können. Martin Kupp hat eine Vielzahl von Artikel, Fallstudien und Buchkapitel zu diesen Themen veröffentlicht. Für seine Fallstudie Celtel Nigeria erhielt er den European Foundation of Management Development (EFMD) Case Award 2008.