Blockchain

Blockchain - Using Its Potential to benefit Your Business

>Zielgruppe  -  Nutzen  -  Seminarinhalte  -  Referenten

Blockchain ist zwar immer noch eine recht junge Technologie, aber sie zu ignorieren, könnte sich als teuer erweisen. Neben der Kryptowährung Bitcoin beginnt mit den sogenannten Smart Contracts gerade eine zweite Anwendungsmöglichkeit ihr ganzes Potenzial aufzuzeigen. Dabei lassen sich durch die Verwendung von Computerprotokollen nach einer automatisierten Überprüfung der zugrunde liegenden Vertragsvereinbarungen entsprechende Aktionen auslösen.

Trotz dieses Potenzials und der hohen Nachfrage wissen allerdings nicht alle Führungskräfte, wie die Transaktionstechnologie im Allgemeinen und Smart Contracts im Speziellen funktionieren oder welchen Einfluss diese und andere Anwendungen auf ihre Branche, ihr Unternehmen und ihre Jobs haben könnten.

In dem zweitägigen englischsprachigen Blockchain-Seminar werden führende Entwickler und Frontend-User die Teilnehmer in diese neue Technologie und ihre Anwendungen einführen. Sie werden ihnen die Grundlagen, Möglichkeiten und Herausforderungen vorstellen. Mit ihrer Hilfe werden die Teilnehmer sowohl das Konzept eines „Smart-Contract-Marktplatzes“ als auch die damit verbundenen Ungewissheiten und rechtlichen Hürden verstehen lernen. Zudem werden die Teilnehmer darin unterstützt, eigene Ideen zu entwickeln und eventuelle Umsetzungshindernisse zu besprechen.

 

Zielgruppe

Führungskräfte, die sich einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und das Veränderungspotenzial der Blockchain verschaffen möchten und wie sich die Technik auf ihr Unternehmen auswirken kann. Von den Teilnehmern wird keine tiefgreifende Expertise in Sachen Informationstechnologie erwartet, Interesse an den Möglichkeiten digitaler Technologien ist selbstverständlich willkommen.

 

Nutzen

Nach Abschluss des Seminars werden die Teilnehmer …

  • mit den grundlegenden Funktionen der Blockchain-Technik vertraut sein
  • in der Lage sein, das revolutionäre Potenzial der Technik für Ihr Unternehmen einzuschätzen und für ihre Geschäftsbereiche zu analysieren
  • die Begeisterung nachvollziehen können, die innovative Unternehmer aus aller Welt am Experimentieren mit dieser Technik verbindet

 

Seminarinhalte

  • Allgemeine Einführung in die Technik, die der Blockchain zugrunde liegt
  • Das Blockchain-Versprechen und Geschäftsmodelle von Start-Ups
  • Praxisorientierte Workshops, die das Potenzial der Blockchain und mögliche Anwendungen im eigenen Unternehmen aufzeigen
  • Blockchain als Plattform für "smarte" Verträge
  • Die rechtliche Seite von Blockchain

 


Teilnehmerstimmen

„Die 2 Tage an der ESMT waren großartig. Schritt-für-Schritt hat sich uns die Blockchain-Welt erschlossen und wir konnten in den interaktiven Sessions, in den Pausen und beim Abendprogramm erste Pläne schmieden, die heute – 5 Monate später – bereits zu konkreten Ergebnissen in Form neuer Projekte geführt haben.“

Christopher Nigischer, Project Manager Cooperative Innovation Projects, NXP Semiconductors


 

Referenten

Christoph Burger (Program Director)

Christoph Burger ist Senior Lecturer und Senior Associate Dean of Executive Education an der ESMT. Bevor er zur ESMT kam, war er u.a. Vice President bei der Bertelsmann Buch AG und darüber hinaus beim Otto-Versand und der Unternehmensberatung Arthur D. Little tätig. Seine wichtigsten Lehr- und Forschungsgebiete umfassen die Themen Energie, Innovation, Blockchain und Verhandlungsführung. Er ist Autor der DENA/ESMT-Studie "Blockchain in the energy transition", des "ESMT Innovation Index Electricity Supply Industry" und des Buchs "The Decentralized Energy Revolution – Business Strategies for a New Paradigm".

 

Christoph Jentzsch

ist Mitgründer des StartUps slock.it. Er arbeitet auch seit 2,5 Jahren im Kernteam von Ethereum, der führenden Blockchain im Bereich Smart Contracts. Sein bekanntestes Projekt, an dem er erheblich mitgewirkt hat, ist "The DAO", eine dezentrale autonome Organisation die im größten Crowdfunding aller Zeiten (~150M USD) entstanden ist und später aufgrund eines Softwarefehlers rückabgewickelt wurde. Er arbeitet zur Zeit an der Verbindung von IoT und Blockchain, um eine dezentrale Sharing Economy aufzubauen.

 

Greg McMullen

Greg McMullen ist Rechtsanwalt, Internetaktivist und Director der Interplanetary Database Foundation, kurz IPDB, einer frei zugänglichen Blockchain-basierten Web-Datenbank. Zusätzlich arbeitet er als Chief Policy Officer für BigchainDB. Darüber hinaus ist er in der "COALA IP"-Arbeitsgruppe aktiv, die ein Protokoll für Blockchain-basiertes Licensing im Bereich des geistigen Eigentums entwickelt.

 

Bruce Pon

Bruce Pon ist CEO und Mitgründer von BigchainDB, einer Blockchain-Datenbank, über die Unternehmen dezentrale Anwendungen einsetzen können. Zuvor gründete Pon Avantalion, ein Beratungsunternehmen, das sich auf den Aufbau von Finanz- und industriellen Start-ups in Europa und Asien für Unternehmen wie Mercedes-Benz, Volkswagen oder Mitsubishi spezialisiert hat.

 

Shermin Voshmgir
Shermin ist Gründerin des BlockchainHub und leitet das BlockchainHub Berlin. Sie ist im Beratungsgremium des estnischen e-residency Programm, Kuratorin des DAO und Referentin bei zahlreichen Konferenzen. Zudem berät sie zu Blockchains und Smart Contracts. Sie hat ihren PhD in IT-Management von der Vienna University of Economics, wo sie als Assistenzprofessorin tätig war und zur Zeit weiterhin Vorlesungen zum Thema Blockchain gibt.

 

Björn Wagner
Björn Wagner ist Business Developer und Projektmanager bei Ethcore Ltd. Zudem untersucht er die Einsatzmöglichkeiten von Distributed Ledger im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit bei der Siemens AG, Berlin.