FIN_945x493

Finance for the Non-finance Executive

Manager werden in größeren Unternehmen selten dazu ermuntert, ihre Position in der Wertschöpfungskette zu prüfen oder sich mit dem Wert auseinanderzusetzen, der von allen Beteiligten erzeugt wird.

> Zielgruppe  -  Nutzen  -  Seminarinhalte  -  Referenten

Tatsächlich haben viele Führungskräfte wenig Vertrauen in ihr Wissen über die grundlegenden Prinzipien und praktischen Anwendungen der Investitionsrechnung.

Dieses innovative, praxisnahe und handlungsorientierte deutschsprachige Seminar richtet sich speziell an Manager ohne Finanzhintergrund, die lernen wollen, wie Buchführung und Finanzierung funktionieren und welche aussagekräftigen Botschaften sich an den Zahlen ablesen lassen. Der Kurs konzentriert sich darauf, Hürden beim Thema Finanzmanagement zu identifizieren und aus dem Weg zu räumen. Er hilft dabei, einen nachhaltigen Plan für mehr Finanzdisziplin und -bewusstsein aufzustellen.

Ein Alternative hierzu könnte das längere Seminar “Betriebswirtschaft für Führungskräfte” (BTN) sein; und als weitere Seminare im Finanzkontext bieten wir “Mergers & Acquisitions” (M&A) und “Controlling für Führungskräfte” (CTR) an.

 

Zielgruppe

Manager der mittleren oder Führungsebene ohne Finanzhintergrund, die ein besseres Verständnis für finanzwissenschaftliche Prinzipien entwickeln möchten.

 

Nutzen

  • Besseres Verständnis für die Gewinn- und Verlustrechnung
  • Lernen und Entwickeln von Bilanzen und Cashflow-Statements
  • Identifizierung relevanter Kosten und Einnahmen

 

Seminarinhalte

  • Entwicklung eines Bewusstseins für externe Finanzmärkte und ihre Auswirkungen auf Managemententscheidungen
  • Das Verhältnis zwischen Umsatz, Kosten und Asset-Management, die Komponenten, aus denen sich der Return on Capital Employed (ROCE) zusammensetzt, und worin der Unterschied zwischen Gewinn und Geldfluss liegt
  • Analyse von Cashflow-Statements zur Prognose finanzieller Belastungen
  • Grundlegende Bewertungsmethoden für Investitionsentscheidungen; die Auswirkungen des Faktors Zeit; Risiken und relevanter Cashflow
  • Neue Methoden der Kostenkalkulation wie Prozesskostenrechnung oder Wertkettenanalyse und ihre Bedeutung
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit internen und externen Finanzexperten

 


Teilnehmerstimmen

“It was a very interesting and informative week. I would especially highlight the sessions with Prof Lothian, because he manages to convey financial topics in a lively, humorous, and practical way. ESMT and Berlin are both well worth a visit.”

Bernhard Kuhnt, Director of European Operations, Jaguar Land Rover


 

 

Referenten

Jörg Rocholl (Seminarleiter)

President, Professor, and EY Chair in Governance and Compliance, ESMT Berlin

Prof. Jörg Rocholl, Ph.D. ist Präsident der ESMT Berlin und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesfinanzministerium. Er ist darüber hinaus stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats der Deutschen Welle und Forschungsprofessor am ifo-Institut in München und Duisenberg Fellow der Europäischen Zentralbank (EZB). Prof. Rocholl absolvierte ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke, das er als Diplom-Ökonom (mit Auszeichnung) abschloss. Er promovierte danach an der Columbia University in New York und erhielt einen ersten Ruf als Assistant Professor an die University of North Carolina in Chapel Hill. Seit dem Jahr 2007 lehrt und forscht Prof. Rocholl an der ESMT, deren Präsident er im Jahr 2011 wurde. Seit 2010 ist er Lehrstuhlinhaber des „EY Chair in Governance and Compliance“.

 

Niall Lothian

ESMT Berlin Visiting Lecturer and Professor for Accounting and Control Edinburgh Business School, Heriot-Watt University, Scotland

Niall Lothian ist Gastdozent an der ESMT und Professor für Rechnungswesen und Controlling an der Edinburgh Business School der Heriot-Watt University, Schottland. Er ist ein Mitglied der internationalen Visiting Faculty der INSEAD Business School, Fontainebleau, und der ehemalige Präsident des Institute of Chartered Accountants of Scotland. Die Interessensschwerpunkte seiner Forschungs- und Beratungstätigkeit liegen bei der Finanzberichterstattung und dem betrieblichen Rechnungswesen und Controlling. Er hat Seminare und Manager-Schulungen für eine Reihe multinationaler Unternehmen in Europa und dem Fernen Osten, darunter auch für Joint Ventures in China, durchgeführt. Im Rahmen der New Year Honours 2012 wurde er von Queen Elizabeth II. für seine Verdienste um die Unternehmens- und Bürgerkultur in Schottland zum Officer of the Order of the British Empire (OBE) ernannt.