FjF_945x493

Führung für jüngere Führungskräfte

Vom Mitarbeiter und Kollegen zum Vorgesetzten

> Zielgruppe  -  Nutzen  -  Seminarinhalte  -  Referenten

Junge Führungskräfte stehen vor der Aufgabe, ihre neue Rolle und den eigenen Weg als Führungskraft zu definieren ― eine Umstellung, die nicht rein intuitiv zu bewältigen ist: Vor der neuen Verantwortung waren Fach- und Methodenkompetenzen entscheidend für den Erfolg, künftig werden darüber hinaus soziale und personale Kompetenzen ausschlaggebend sein.

Der Fokus dieses deutschsprachigen Seminars richtet sich daher auf die neuen Kompetenzen, die Stärken, Schwächen und die Entwicklungspotenziale eines jeden Teilnehmers. Wir werden Führungsverhalten und Vorgehensweisen herausarbeiten und daran arbeiten, die Stärken und Schwächen anderer zu erkennen und gruppendynamische Prozesse zu initiieren, die diese Teams erfolgreich machen. Dabei handelt es sich um Kommunikationsfähigkeiten, den Umgang mit Emotionen und Konflikten, um Konfliktlösungen und Methoden zur Deeskalation.

Wir besprechen auch rechtliche Rahmenbedingungen einer Führungskraft.

Eine englischsprachige Alternative ist das Seminar „Emerging Leaders Program“ (ELP). Das Seminar „Management für jüngere Führungskräfte“ (MjF) stellt eine eine Alternative dar.

 

Zielgruppe

Junge Manager, die vor maximal zwei Jahren Führungsverantwortung übernommen haben oder kurz vor diesem Schritt stehen.

 

Nutzen

  • Kennenlernen führungsrelevanter individueller Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale
  • Rückmeldungen über Wirkung auf Außenstehende.
  • Definition des eigenen Führungsverhalten und als Erfolgsfaktor
  • Einführung in rechtliche Rahmenbedingungen
  • Weitläufiges Netzwerk, dessen vereintes Wissen dem Team und/oder Unternehmen des Teilnehmers auch nach dem Seminar zugutekommt

 

Seminarinhalte

  • Aktuelle Führungsmodelle
  • Die eigenen Führungskompetenzen
  • Persönlichkeitsmodell und Führungsverhalten
  • Konstruktive Mitarbeitergespräche, Körpersprache und ihre Wirkung
  • Teamentwicklung und Steuerung gruppendynamischer Prozesse
  • Der Umgang mit Emotionen
  • Personalführung und Arbeitsrecht
  • Das Spannungsfeld Beruf und Familie

 


Teilnehmerstimme

„Sehr effektives Seminar, um die Wechselwirkung von Persönlichkeit und erfolgreichem Führen zu erkennen. Sehr gute Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der Erkenntnisse in den Berufsalltag.“

Julia Ehses, European Logistics Manager, ITW Strategic Sourcing, Illinois Tool Works


 

Referenten

Hannes Gurzki (Seminarleiter)

Hannes Gurzki ist Programmdirektor an der ESMT Berlin und Experte für die Themen Branding, Marketing, Vertrieb, Strategie und Luxus.

Er ist besonders daran interessiert, verschiedene Perspektiven zu verbinden, um Kreativität und Innovation in der Wirtschaft zu fördern. Seine Leidenschaft liegt darin, Einsichten und Praktiken aus der Kunst wie Musik und bildender Kunst mit Wissenschaft zu verbinden. Hannes' Forschung konzentriert sich auf Luxus-Konsumverhalten und Luxus-Markenmanagement. Seine Forschung wurde in führenden Marketingzeitschriften wie dem Journal of Business Research oder Psychology & Marketing veröffentlicht.

Vor seinem Eintritt bei der ESMT Berlin war Hannes als Strategieberater für die Boston Consulting Group, insbesondere in strategischen Fragestellungen für Luxus-und Premiummarken, tätig. Hannes studierte Betriebswirtschaftslehre mit interkultureller Qualifikation an der Universität Mannheim, absolvierte seinen MBA an der ESSEC Business School und hat ein Diplom in Saxophone Performing beim Associated Board der Royal Schools of Music.

 

Professor Dr. Rudolf Kerschreiter

Professor Dr. Rudolf Kerschreiter ist ESMT Berlin Guest Lecturer und Professor für Sozial- und Wirtschaftspsychologie an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Entscheidungsverhalten von Individuen und Gruppen; Kommunikation und Kooperation in Gruppen und die kognitiven, motivationalen und sozialen Einflüsse auf die Informationsverarbeitung. Professor Kerschreiter ist im Editorial Board des British Journal of Management, des Journal of Personnel Psychology und Autor zahlreicher Publikationen.