Driving Agility

Driving Agility

Application Workshop Design Thinking and Scrum

>Zielgruppe  -  Nutzen  -  Seminarinhalte  -  Referenten

Der Workshop ist als praxisorientiertes Erlebnis konzipiert, welches die Teilnehmer durch neue Möglichkeiten zur Innovationsförderung innerhalb ihrer Organisation bereichern wird. Sie erleben im Team die sechs Schritte des Design Thinking Prozesses - Verstehen, Beobachten, Sichtweise definieren, Ideen finden, Prototypen entwickeln und Testen - und erhalten Tipps und Hinweise, wie ein guter Pitch strukturiert sein sollte. Sie werden den Business Model Canvas anwenden und anhand eines Scrum-Sprints erleben, wie agile Methoden jeden Implementierungsprozess effizienter gestalten können.

 

Zielgruppe

Führungskräfte, die davon überzeugt sind, dass ihre Teams das Potenzial haben, kreativer zu werden, die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden stärker berücksichtigen und dadurch neue Ideen entwickeln möchten. Führungskräfte, die glauben, dass jeder Schritt zu einer innovativeren Organisation mit ihrer eigenen Initiative beginnt, und lernen möchten, wie Prozesse schlanker und effizienter in ihrer organisatorischen Umsetzung gestaltet werden können.

 

Nutzen

  • Besseres Verständnis von Kundenbedürfnissen
  • Erlernen von Interviewführung, Kreativitäts- und Pitchtechniken
  • Effizientere und effektivere Umsetzung von Innovation im Team und der Organisation
  • schnellere Implementierung von Innovationen durch das Anwenden agiler Methoden wie Scrum

 

Seminarinhalte

  • Die einzelnen Schritte und Phasen im Design Thinking-Prozess
  • Interviewführung mit potentiellen Kunden
  • Brainstormingtechniken
  • Pitch training
  • Business Model Canvas
  • Scrum als agile Methode

 

Referenten

Dr. Jens Weinmann

Dr. Jens Weinmann ist Program Director an der ESMT Berlin. Er organisiert das offene ESMT-Seminar „Innovation als Unternehmensmodell“, war in den letzten Jahren Vorsitzender der Jury für die Product Innovation Awards der European Utility Week und ist Mentor beim Berliner Startupbootcamp, einem Accelerator mit Schwerpunkt Innovationen in den Sektoren Energie und Transport.

Jens Weinmanns Forschungstätigkeit konzentriert sich auf die Analyse strategischer Unternehmensentscheidungen in Bezug auf Innovation, Regulierung und Wettbewerbspolitik und lässt ein besonderes Interesse an den Themen Energie und Transport erkennen. Mit seinem Kollegen Christoph Burger hat er im Verlag Palgrave Macmillan das Buch „The Decentralized Energy Revolution – Business Strategies for a New Paradigm“ veröffentlicht. Außerdem bringt er regelmäßig den „ESMT innovation index – electricity supply industry“ heraus.

Er schloss sein Studium der Energietechnik an der Technischen Universität Berlin als Diplom-Ingenieur ab und promovierte in Decision Sciences an der London Business School. Seine akademische Laufbahn umfasst Aufenthalte an der Kennedy School of Government (Harvard University) und der Florence School of Regulation (European University Institute). Er wurde am Hasso-Plattner-Institut in Design Thinking ausgebildet und ist ein zertifizierter SCRUM-Master.

 

Bianca Schmitz

Bianca Schmitz ist Program Director und Head of International Executive Education Relationships an der ESMT Berlin.

Sie ist für den Aufbau neuer internationaler Kooperationen mit anderen Business Schools, Institutionen und Netzwerken wie dem Global Network for Advanced Management (GNAM) oder UNICON verantwortlich.

Ihr Hauptinteresse gilt agilen Innovationsprozessen. Sie wurde am Hasso-Plattner-Institut in Design Thinking ausgebildet und ist ein zertifizierter SCRUM-Master wie auch ein zertifizierter SCRUM Product Owner.

Sie studierte Regionalwissenschaften Lateinamerika an der Universität Köln und schloss mit einem Diplom in Mikroökonomie ab. Ihr Schwerpunkt lag auf Wirtschaft und spanischer Sprache.

Bianca arbeitete drei Jahre lang für die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS), eine gemeinnützige Vereinigung mit Sitz in Köln und Zweigstellen rund um den Globus. Sie betreute die Sektionen Lateinamerika und Spanien, war Assistentin des Vorstands und verantwortlich für die Organisation des alle zwei Jahre stattfindenden Kongresses mit Koelnmesse, IPC, IOC und anderen weltweit anerkannten Institutionen.

Biancas internationales Profil wird ergänzt durch eine zweijährige Berufserfahrung als Asistente Comercial in Spanien.

.