Energie big

Business Models for a Sustainable Energy Future

Ein tiefer Einblick in die neu-entstehenden Energiesysteme aus der Geschäftsperspektive

> Zielgruppe  - Nutzen  - Seminarinhalte  - Referenten

Ob in Deutschland, Europa oder weltweit: Der Energiesektor befindet sich in einem radikalen Wandel. Der Anstieg an dezentraler Stromerzeugung führt zu einer Reihe neuer Akteure und umwälzender Technologien. Gleichzeitig müssen wir angesichts des Schiefergas-Booms das Ausmaß unserer fossilen Reserven neu bewerten.

Wie kommen Energieunternehmen in diesem hochdynamischen Umfeld zurecht? Wo liegen ihre Geschäftschancen? Werden sie in ihrer gegenwärtigen Form fortexistieren oder von neuen Marktteilnehmern aus dem produzierenden Gewerbe und der Informations- und Kommunikationstechnologie an den Rand gedrängt? Wie sehen die Geschäftsmodelle dieser neuen Akteure aus?

In diesem englischsprachigen Seminar soll das aktuelle und zukünftige Energiesystem aus einer geschäftlichen Perspektive beleuchtet werden. Obwohl sie selbstverständlich wichtig sind und große Veränderungen hervorrufen können, interessieren dabei weniger die technologischen oder regulatorischen Details, sondern vielmehr die Strategien, die etablierte Schwergewichte und neue Wettbewerber in ihrem Bestreben verfolgen, vom Wandel zu profitieren – oder schlicht die nächsten Jahre zu überleben.

 

Zielgruppe

Führungskräfte, die ihre strategischen Kompetenzen ausbauen und sich mit neuen Geschäftsmodellen vertraut machen wollen, um besser auf Marktveränderungen reagieren zu können.

(Obwohl sich das Seminar mit dem Energiesektor auseinandersetzt, ist kein spezifischer Branchenhintergrund erforderlich. Wer sich allgemein für die Entwicklungen interessiert, die sich auf diesem Gebiet gerade vollziehen, ist herzlich dazu eingeladen, das eigene Fachwissen in Sachen Strategie, Innovation und Transformation mit dem Seminar zu teilen und in die Diskussion einzubringen.)

 

Nutzen

  • Umfassender Überblick jener Veränderungen, die den Energiesektor der Zukunft entscheidend prägen werden
  • Weiterentwicklung der Fähigkeiten, entscheidende Informationen und Anforderungen in komplexen Situationen zu erkennen und Lösungen für vielschichtige Probleme zu finden
  • Verstehen und Nutzen des allgemeinen Innovations- und Wachstumspotenzials von Technologie
  • Verständnis, wie Technologie zu einer nachhaltigeren Zukunft für Unternehmen beitragen kann und welche innovativen Geschäftsmodelle dadurch möglich werden

 

Seminarinhalte

  • Marktentwicklungen bewerten – Welche Faktoren sind die Treiber des neuen Energiesystems? Welche neuen Märkte entstehen gerade?
  • Strategien und Geschäftsmodelle analysieren – Welche „Counter Strategies“ (Gegenstrategien) verfolgen die alteingesessenen Unternehmen? Wie treten neue Wettbewerber in den Markt ein?
  • Neue Geschäftsmodelle wählen – Welche Zielkonflikte bestehen zwischen den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und Vermarktungsstrategien von Innovationen?

 

Referenten

Christoph Burger (SEMINARLEITER)

Senior Associate Dean of Executive Education, Head of the Practice Group Telecommunication, Transport, and Utilities, and Member of Faculty, ESMT Berlin

Christoph Burger ist Senior Lecturer und Senior Associate Dean of Executive Education an der ESMT Berlin. Er studierte Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes (Deutschland), der Hochschule St. Gallen (Schweiz) und der University of Michigan, Ann Arbor (USA). Christoph Burger unterrichtete Mikroökonomie an der University of Michigan, war Projektleiter beim Otto Versand, arbeitete als Strategieberater sowohl für Arthur D. Little als auch selbstständig, und war Vice President der Bertelsmann Buch AG. Er hat mehrere Artikel, Fallstudien sowie Buchkapitel/ Bücher im Bereich Kundenmanagement, Business Plan Assessment, Branchenentwicklung und Decision Making/ Verhandlungsführung veröffentlicht. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind langfristige Branchenentwicklung, insbesondere im Energiebereich sowie Decision Making/ Verhandlungsführung.

 

Dr. Jens Weinmann

Program Director, ESMT Berlin

Als Experte für Energie und Transport war er Manager bei ESMT Competition Analysis (jetzt E.CA Economics) und im vom Umweltministerium geförderten ESMT-Projekt „Marktmodell Elektromobilität“. Neben Lehraufträgen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin war er als Berater für die Energy Markets Group der London Business School und das World Energy Council tätig.  Er studierte Energie- und Verfahrenstechnik an der TU Berlin, promovierte in Decision Sciences an der London Business School und war Fellow an der Kennedy School of Government, Harvard University, und der Florence School of Regulation, European University Institute. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Regulierung und Innovation, insbesondere im Energie- und Transportsektor.