LPT_945x493

Leading People and Teams

Dieses englischsprachige Seminar versteht sich als ‚Leadership Labor‘ und setzt sich mit dem „Wie“ und „Warum“ von Verhaltensweisen in Unternehmen auseinander.

> Zielgruppe  -  Nutzen  -  Seminarinhalte  -  Referenten

Leading People and Teams (LPT) ist ein Führungslabor, das darauf abzielt, die Fähigkeiten der Teilnehmer zu verbessern, die komplexen Herausforderungen zu bewältigen, denen sich Manager in ihren Führungsrollen gegenübersehen. Die experimentelle Struktur von LPT hilft den Teilnehmern, ihre blinden Flecken als Leiter zu erkennen und Strategien zu entwickeln, um sie zu korrigieren. Die Teilnehmer lernen, wie sie Entscheidungsträger bei der Unterstützung ihrer Initiativen beeinflussen können, wie sie potenziell toxische Organisationsdynamiken diagnostizieren und beheben können und wie sie ihre Führung durch ein gut funktionierendes, produktives professionelles Netzwerk stärken können.

Als anspruchsvolles, aber sicheres Umfeld bietet das Leadership-Laboratorium die Möglichkeit, neue Fähigkeiten zu erwerben, verschiedene Techniken auszuprobieren und Feedback von Lehrkräften wie Fachkollegen zu erhalten. Das individuelle Lernerlebnis jedes einzelnen Teilnehmers wird durch Gruppencoaching und eine Nachbereitung im Anschluss an das Seminar abgerundet.

Als deutschsprachige Alternative empfehlen wir das Seminar „Führung von Mitarbeitern“ (FvM).

 

Zielgruppe

Manager mit Erfahrung in der Führung von Mitarbeitern und Teams, die durch den Einsatz menschlicher Faktoren ihre Unternehmensziele effektiver erreichen wollen.

 

Nutzen

  • Klare Vorstellung von der Einstellung, den Kompetenzen und Verhaltensweisen einer Führungskraft
  • Nutzenziehen sowohl aus den eigenen Stärken und Schwächen als auch aus jenen von Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten
  • Steigerung der emotionalen Intelligenz
  • Wirksame Strategien und erfolgreiche Interpretation ihrer Führungsrolle
  • Follow-up-Coaching Unterstützung

 

 Seminarinhalte

  • Stärkung von Einzelpersonen und Teams
  • Eine überzeugende Führungsvision schaffen
  • Koalitionsbildung und Beeinflussungstaktik
  • Aufbau effektiver informeller Netzwerke
  • Führungscoaching

 


Teilnehmerstimme

“Thank you for this well-organized program. A high level of competence was well presented. I found all of the presenters to be uniquely capable of capturing my attention and helping me reflect on my leadership style, and more importantly the things to focus on for further growth. I would strongly recommend this course to anyone wanting to enhance their leadership skills.”

Jörg Clement, Regional Director EMEA, FLIR Integrated Imaging Solutions Germany


 

Referenten

Prof. Gianluca Carnabuci, PhD (Seminarleiter)

Prof. Gianluca Carnabuci ist seit 2016 an der ESMT Berlin als Associate Professor für Organizational Behaviour tätig. Davor war er Associate Professor für Organisation und Management an der Universität Lugano sowie Assistant Professor an der Bocconi Universität. Er hält einen PhD in Sozial- und Verhaltenswissenschaften von der Universität  Amsterdam. Sein Forschungsschwerpunkt liegt darin zu untersuchen, wie sich informelle Netzwerke auf wichtige ökonomische Phänomene wie Innovation, Wettbewerb und Führung auswirken. Man findet seine Veröffentlichungen in führenden Management-Zeitschriften wie dem Academy of Management Journal, Organisation Science oder dem Strategic Management Journal. Er unterrichtet die Themen Organisationstheorie, -verhalten, -gestaltung und –wandel sowie Verhandlungsführung, Netzwerke und Organisationen und Führung.

 

Andreas Bernhardt

Andreas Bernhardt ist Executive Development Advisor and Lead Coach an der ESMT Berlin. Seit mehr als 20 Jahren ist er in den Bereichen Leadership Development und Coaching tätig und hat für zahlreiche internationale Unternehmen Executive Education Programme und Interventionen zur Weiterentwicklung von Führungskompetenzen gestaltet und durchgeführt. Er lehrt und coacht in den Bereichen Organizational Behavior und Leadership, unterstützt Führungskräfte als Leadership Coach in Veränderungsprozessen und berät Unternehmen im Bereich der Führungskräfteentwicklung.

 

Prof. Matthew S. Bothner, PhD

ist Professor und ist der erste Inhaber des Deutsche Telekom-Lehrstuhls für Leadership und Personalentwicklung an der ESMT Berlin. 2015 wurde er zum stellvertretenden Direktor der PhD Studies ernannt. Aktuell forscht er vor verschiedenen empirischen Hintergründen wie Venture Capital, Profisport und Hochschulbildung zur Bemessung und den Konsequenzen von sozialem Status. Zudem hat er Rechenmodelle entwickelt, um einerseits die Faktoren besser zu erfassen, die die Entwicklung kumulativer Vorteile beeinflussen, und andererseits optimale Strategien für den Wettkampf um Anerkennung im Kollegenkreis herauszuarbeiten. Mit diesen Untersuchungen möchte er ein besseres Verständnis von ethischer Führung erlangen, die sich vom kategorischen Imperativ leiten lässt und für die Status Mittel, aber nicht Zweck sein kann.

Seine Forschungsarbeiten wurden in den wissenschaftlichen Zeitschriften Administrative Science Quarterly, American Journal of Sociology, Management Science und Organization Science veröffentlicht.

 

Prof. Francis de Véricourt, PhD

Francis de Véricourt ist Professor für Management Science an der ESMT Berlin. Francis' allgemeines Forschungsinteresse liegt im Bereich der datengetriebenen und betriebswirtschaftlichen Entscheidungsfindung, mit einem derzeitigen Fokus auf das Gesundheitswesen, Unternehmensnachhaltigkeit sowie Dienstleistungssystemen. Seine Forschungen wurden in führenden Management-Zeitschriften veröffentlicht, darunter Management Science, Operations Research und Manufacturing & Service Operations Management. Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet.

Darüber hinaus ist Francis zurzeit ist er Vorsitzender der MSOM-Sondergruppe Nachhaltigkeit des Institute for Operations Research and the Management Sciences. Francis ist außerdem Mitglied in den Redaktionsbeiräten mehrerer führender wissenschaftlicher Zeitschriften.