ESMT Berlin

Tag des offenen Denkmals

Sonntag, 10. September 2017

Wir bedanken uns herzlich für über 1.300 Besucher!

Unter dem Motto "Macht und Pracht" des diesjährigen Tag des offenen Denkmals öffnete die ESMT Berlin ihre Türen zum wohl wichtigsten Prunkgebäude der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Wo früher der Staatsrat ansässig war, ist nun der Sitz der internationalsten Wirtschaftshochschule Deutschlands, an der die Führungskräfte von morgen ausbildet werden. Halbstündig fanden Führungen über den historischen Campus statt. Außerdem gab es Vorträge zur Architektur und Geschichte des ehemaligen Staatsratsgebäudes.

>> Die Bilder zum Tag des offenen Denkmals finden Sie online in unserem Flickr-Album

>> Programmheft zum Tag des offenen Denkmals als Download


Über das ehemalige Staatsratsgebäude

Das Staatsratsgebäude war Sitz der Staatsführung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und wurde von 1962 bis 1964 unter Leitung der Architekten Roland Korn und Hans Erich Bogatzky erbaut. Eröffnet am 3. Oktober 1964 war es die längste Zeit Dienstsitz von Erich Honecker. Die Fassade ist maßgeblich von der weitgehenden Nachbildung des Portals IV des ehemaligen Berliner Stadtschlosses geprägt, von dessen Balkon Karl Liebknecht 1918 die „freie sozialistische Republik" ausgerufen haben soll. Von 1999 bis 2001 war das Gebäude der Dienstsitz des Bundeskanzlers Gerhard Schröder. Seit 2006 hat die internationale Wirtschaftshochschule ESMT hier ihren Hauptsitz.